spielregeln billard

Standardisierte Weltregel Die allgemeinen Pocket Billard Regeln finden grundsätzlich Anwendung, es sei denn, daß diesen hier ausdrücklich widersprochen. Kennt ihr das auch: Jedes Mal gibt es Diskussionen um die Spielregeln. Und jeder hat mal gehört, dass die „offiziellen“ Regeln dies und das. Die folgenden Regeln werden auf den Anstoß angewendet: Die Spielkugel wird aus dem Kopffeld gespielt. Keine Objektkugel muss angesagt werden. Im Einzelnen unterscheiden sich die Spiele in den Details, Taktiken und der Handhabung bei Fouls. Beim 9-Ball wird mit den ersten neun der durchnummerierten Objektbällen und einem Spielball gespielt. Es gibt keine Reihenfolge, jede Kugel darf versenkt werden. Fouls Der Spieler hat kein Recht zum weiterspielen und begeht ein Foul, wenn er,. Ein Spieler hat die vollen , einer die halben Kugeln Gelingt dies nicht, werden zwei Minuspunkte Strafe verhängt. Farbige Kugeln, die vom Tisch springen. Dies kann in einigen Spielsituationen aus taktischen Gründen sinnvoll sein, wenn man eine Kugel in eine Tasche spielen kann, sich dabei aber selbst in eine ungünstige Position zum Weiterspielen bringt. Jahreswertung Qualifikation zum Köh-Cup [78 KB] Turnierinfo [ KB]. Bei einem Stun Shot trifft der Spielball nicht genau die Mitte des Objektballes und bewegt sich danach parallel zur Tangentedie durch den Kontaktpunkt von Spielball und Objektball verläuft Stoppball- oder Kiss-Shot-Tangente. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden. Die Billardkreide wird auf die Pomeranze an der Queuespitze aufgetragen. Spielziel Ein Spieler spielt mit den Kugeln die Vollen , der andere mit die Halben. Die beiden übrigen Gruppen können von den anderen beiden Spielern gewählt werden sobald einer dieser eine erste Kugeln dessen versenkt. Alle Kugeln, die mit "Sicherheit" versenkt werden, bleiben in den Taschen. Der Spieler, der als erster die Kugeln seiner Farbe korrekt versenkt hat, darf auf die Acht spielen. Ziel des Spieles ist es, zuerst eine Serie von vollen oder halben Bällen und zuletzt den 8er Ball in die Taschen zu versenken.

Spielregeln billard - Apps

Spiel auf die "8". Wenn eine farbige Kugel vom Tisch springt, so ist das ein Foul und die Aufnahme ist beendet. Der Hauptgrund für die abweichenden Kneipenregeln ist, dass den meisten Gelegenheitsspielern die "richtigen" Regeln einfach nicht bekannt sind - versuchen Sie es also am besten einmal ohne die folgenden Regelabweichungen! Dies erreicht der Spieler, indem er den Spielball soweit unterhalb seiner Mitte anspielt, dass im Moment des Auftreffens die Gleitreibung die Rotation des Spielballs aufhebt. Das komplette Regelwerk für alle Billardarten findet ihr unter www. Billiardino Züri-Westside Heinrichstrasse Zürich. Beim 8-Ball wird mit allen fünfzehn Objektbällen und einem Spielball gespielt. Jahrhunderts anstelle der bis dahin üblichen gebogenen Schläger durch. Hat ein Spieler alle Bälle der eigenen Serie versenkt, so hat er das Recht auf den 8er Ball zu spielen. Versenkt er im Anschluss einen beliebigen Ball, darf er weiterspielen, ansonsten kommt der Gegner an den Tisch. Versenkt man diese, hat man das Spiel gewonnen. Somit ist es möglich, in einer einzigen Aufnahme das Ausspielziel zu erreichen.

Spielregeln billard Video

9 Ball - komplett gelocht - MIT Erklärung & Analyse Pool Billard Training Es gibt keine Reihenfolge, jede Kugel darf spielregeln billard werden. Der Hauptgrund für die abweichenden Kneipenregeln ist, dass den meisten Gelegenheitsspielern die "richtigen" Regeln einfach nicht bekannt sind - versuchen Sie es also am besten einmal ohne die folgenden Regelabweichungen! Billard — Übersicht zu Wikipedia-Inhalten zum Thema Billard. Ein Spieler bleibt so lange an der Aufnahme, wie zuma slots games ihm gelingt, angesagte Objektkugeln korrekt zu versenken oder bis er das Spiel gewinnt. Anleitung 8-Ball Anleitung 9-Ball Anleitung 8-Ball Spielziel Ein Spieler spielt mit den Kugeln die Vollender andere mit die Halben. Die Kugeln brauchen nicht angesagt werden.